eCall

eCall header

Aktuelle eCall Projekte

sAFE-After-Market eCall for Europe

Definition von Standards und Spezifikationen für den Einsatz von eCall Aftermarket Systemen

Das Projekt „sAFE - Aftermarket eCall for Europe“ soll den Weg für eine effektive und kostengünstige Aftermarket eCall-Lösung für jeden Fahrzeugtyp ebnen. Dafür werden im Projekt spezifische Standards, Betriebsverfahren, Tests und Zertifizierungen entwickelt. Durch den Einsatz von Aftermarket eCall-Lösungen soll die Verkehrssicherheit erhöht werden. Das Projektkonsortium besteht aus 23 internationalen Organisationen und arbeitet in diesem Projekt gemeinsam an einer gesamteuropäischen Lösung.

Archiv

HeEROlogo

HeERO adressierte den pan-europäischen fahrzeuginternen Notrufdienst „eCall“, der auf der europaweiten Notrufnummer 112 basiert. Während der dreijährigen Projektlaufzeit (Januar 2011 – Dezember 2013) startete das HeERO-Konsortium aus neun europäischen Ländern das harmonisierte, interoperable 112-basierte Notrufsystem (E112). 

Aufgaben der OECON waren:

Implementierungsphase

  • Analyse der funktionalen und operativen Anforderungen
  • eCall system Funktionalität und Spezifikation
  • Hardware Installation und Software Implementierung
  • Schulung der Mitarbeiter der Rettungsdienste

Pilotbetrieb

  • eCall Lösungskonzept

Externe Links

Kommentare sind geschlossen.