Testfeld Niedersachsen – OECON gestaltet die Zukunft des vernetzen und automatisierten Fahrens in Niedersachsen mit

Testfeld für vernetztes und automatisiertes Fahren vom Land Niedersachsen und DLR ist beschlossene Sache – OECON als Partner im Projekt an Bord.

Anfang März beschlossen das Land Niedersachsen und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) den Ausbau des Niedersächsischen Testfeldes zur Forschung im Bereich „Automatisiertes und vernetztes Fahren“.

Testfeld Niedersachsen

Quelle: OpenStreetMap-Mitwirkende

Das Testgebiet umfasst insgesamt 280 Kilometer auf denen neue Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes und vernetztes Fahren erprobt werden können.

Der Ausbau des Testfeldes erfolgt schrittweise und soll Anfang 2018 abgeschlossen sein. Ist die notwendige Technik installiert, erstreckt sich das Testfeld zwischen Wolfsburg, Braunschweig, Salzgitter, Hildesheim und Hannover und schließt somit die A39, A391, A7, A2 sowie diverse Bundes- und Landstraßen ein.

Das Testfeld Niedersachsen wird eine offene Forschungsplattform sein, die Partnern aus Industrie und Forschung zu individuellen Test- und Forschungszwecken zur Verfügung stehen wird.

Kommentare sind geschlossen